Devin Miles

Devin Miles Arbeiten sind eine Hommage an die Pop Art, die in den 60er Jahren die Kunstszene aufrüttelte und revolutionierte. In dieser Ära übernahm der "Konsumismus" die soziale Herrschaft und die Gegensätze aus den Systemen Avantgarde und Kitsch, High und Low Culture, Erhabenheit und Banalität begannen zu kolabieren. Es ist eine bunte Welt der Idole, die Devin Miles zum Leben erweckt - Sexsymbol Marilyn Monroe, Audrey Hepburn aber auch die männlichen Legenden wie James Dean, Jim Morrison oder John F. Kennedy. Namen wie Brigitte Bardot, Romy Schneider und Marlene Dietrich verleihen jener Auswahl letzlich eine europäische Note...



Devin Miles ist ein Deutscher, Malerei/Grafik/Fotografie und Objektkünstler und Wegbereiter der neuen Modern Pop-Art Kunst in Deutschland. Miles beschäftigte sich zunächst mit Grafikdesign und Malerei, bevor er 2001 seine Erfahrungen im Bereich des Siebdrucks umsetzte. In einer gelungenen Symbiose aus Siebdruck und Malerei, schuf Miles eine ihm eigene, neue Stilrichtung der Moderne. Er ist ein bedeutender Künstler der Gegenwartskunst und gilt bereits jetzt als „Shootingstar" der deutschen „Modern Pop-Art" Kunstszene.

Künstlerische Vorbilder und Wesensverwandte sind für Miles vor allem Robert Rauschenberg und Jasper Johns. Seine Bilder strahlen an Leuchtkraft, die Ausdrucksformen seiner Werke demonstrieren die besondere Attraktivität seiner kreativen Schaffensweise.

Miles Bilder sind in verschiedenen Kunst-Galerien und Bankhäusern zu sehen. Kunstkenner und Kunstsammler wissen um die besondere Wertschätzung seiner Werke. Sie setzen nicht ohne Eigeninteresse auf das Zukunftspotential und auf die Wertsteigerung seiner unverwechselbaren künstlerischen Ausdruckskraft.