Leopold Reiser

Das Werk Reisers zeichnet sich durch seine Vielseitigkeit, aber auch durch Wagemut aus, betrachtet man den zeitlichen Kontext, in dem seine Werke entstanden.

Reiser wurde 1921 in Bayern geboren und erlernte zunächst das Handwerk des Kirchenmalers und Vergolders. Nach einem Studium an der Augsburger Kunstschule und einem Studium an der Münchener Kunstakademie unter Prof. Charles Crodel präsentierte Reiser zunächst ab 1949 im Künstlerkollektiv, ab 1956 in Einzelausstellungen sein Werk. In den Sechziger Jahren wurde sein Werk zeitgleich in Europa und in Nordamerika bekannt, was sich in zahlreichen internationalen Ausstellungen und Präsentationen zeigte.

In einer Kritik zu seiner ersten Münchener Ausstellung hiess es: "Reiser ist eine der stärksten Begabungen, der man seit langem begegnet ist. Er ist ein geborener Maler. Er ist eines von den seltenen Talenten, die eigentlich keine Schule bräuchten, sondern durch Ausübung allein Künstler werden können."

Leopold Reiser verstarb im März 2002 im Alter von 80 Jahren. In der Hof Galerie Sylt findet sich eine große Auswahl und ein Querschnitt durch Reisers Werk.